Kontaktwunsch:


image

Stress im Job – das Risiko, den Anforderungen des Berufslebens nicht dauerhaft genügen zu können, besteht für jeden!

Freitag, 8. Februar 2013|0 Kommentare|Berufsunfähigkeit/ Invalidität, Startseite

Deutsche Berufstätige leiden immer mehr unter Stress im Arbeitsalltag. Fast jeder Zweite unter den Befragten (43 %) gab an, dass nach seinem Empfinden (psychische) Belastungen im Job in den letzten zwei Jahren spürbar zugenommen haben.

Diese Zahl und weitere Ergebnisse dokumentiert der “Stressreport 2012″, der unlängst von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin vorgelegt wurde und auf Grundlage der Befragung von bundesweit mehr als 17.000 Beschäftigten erfolgte.

Dabei sind Männer etwas resistenter gegen Stress als Frauen, ältere Arbeitnehmer haben öfter bereits Strategien dagegen entwickelt als jüngere. Doch das Risiko, den Anforderungen des Berufslebens nicht dauerhaft genügen zu können, besteht für alle Beschäftigten. Im Jahr 2011 resultierten aus Dauerstress und psychischen Erkrankungen bereits geschätzte 59 Millionen Tage Arbeitsausfall in Deutschland.

Genauso alarmierend wie diese Zahlen ist der Fakt, dass viele Berufstätige für eine länger anhaltende oder dauerhaft bestehende Berufsunfähigkeit nicht ausreichend finanziell abgesichert sind. Denken Sie am besten frühzeitig daran – mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Lassen Sie sich dazu ganz persönlich beraten!

>> Weitere Infos gibt es unter SPIEGEL online: http://bit.ly/Vt4rnK.

Bildquellen

  • Altersvorsorge: Fotolia: 43824778 - Mädchen Bond bei Hausaufgaben ausgepowert © Bianca Holstein

Tags: , , ,

Kommentar verfassen

*


 

newspaper templates - theme rewards