Kontaktwunsch:


image

Basisrente, Rürup Rente Steuer Nutzen

 

Private Basisrente, Rürup Rente Steuer und Nutzen



Die Basisrente (nach ihrem Erfinder auch Rürup-Rente genannt) ist eine im Jahr 2005 neu geschaffene Form der privaten Altersvorsorge. Im Rahmen des Alterseinkünftegesetz wurde die Systematik der staatlichen Förderung der Altersvorsorge neu geordnet. Das Ziel dieser Reform war es, schwerpunktmäßig nur noch Produkte zu fördern, die ausschließlich der Altersvorsorge dienen können. So entfielen die steuerlichen Privilegien von kapitalbildenden Lebensversicherungen weitestgehend, da diese auch zu anderen Zwecken, wie Besicherung von Darlehen, Kapitalentnahme oder Finanzierungsinstrument eingesetzt werden konnten.

Steuerliche Förderung und Belastung



Die private Basisrente ist von der Kalkulation der Versicherungsgesellschaften her zunächst als „normale“ Rentenversicherung aufgebaut. In der Systematik des Alterseinkünftegesetz ist sie der Altersvorsorge Schicht 1 zugeordnet, was bedeutet, dass die Beiträge in der Ansparphase steuerlich gefördert werden und die Renten in der Entnahmephase in voller Höhe versteuert werden müssen. Sowohl für die Höhe der steuerlichen Förderung der Beiträge als auch für die Höhe des zu versteuernden Anteils der Rente gibt es jedoch Übergangszeiten bis zum Jahr 2040 (siehe folgende Grafik):


ruerup rente steuer

Beitragspflicht und Auswahl des Anbieters



Die private Basisrente ist das einzige Produkt der Altersvorsorge Schicht 1, in welchem die Zugehörigkeit und damit die Beitragszahlung nicht verpflichtend ist. Zu allen anderen Formen der Schicht 1 wie gesetzliche Rente, Versorgungswerke, etc. werden grundsätzlich Pflichtbeiträge geleistet. Dies bedeutet gleichzeitig, dass Sie sich hierfür Ihren Anbieter aussuchen können. Sie müssen jedoch von sich aus aktiv werden.

Wer kann Altersvorsorge über eine Basisrente betreiben?



Die Basisrente ist frei zugänglich. Die Fördermöglichkeiten kann somit jeder in Anspruch nehmen. Es gibt lediglich unterschiedliche Höhen der maximalen Beiträge und damit der maximalen Förderung, abhängig von bereits über andere Formen gezahlte oder fiktive Beiträge der Altersvorsorge Schicht 1.

Wie erfolgt die Förderung der Rürup Rente Steuer auf die Beiträge?



In Ihrer Einkommenssteuererklärung geben Sie die geleisteten Beiträge des Vorjahres an und erhalten eine entsprechende Anrechnung (siehe Grafik) und somit Minderung des zu versteuernden Einkommens.

Wie erfolgt die Besteuerung der Rentenzahlung?



Der zu versteuernde Anteil (Ertragsanteil, siehe Grafik) der Basisrente wird zu den anderen steuerpflichtigen Einkünften hinzu gezählt und mit dem individuellen Steuersatz belegt.

Lohnt sich die Basisrente?



Diese Frage lässt sich nur individuell beantworten. Für Beratung und Berechnungen stehe ich gerne zur Verfügung.

Rendite der Rentenversicherung



Die Rendite einer Rentenversicherung muss nachrangig betrachtet werden, da die Absicherung des Langlebigkeitsrisikos im Vordergrund steht.  Hier umso mehr, da ausschließlich eine Verrentung möglich ist. Die tatsächliche Rendite ist erst nach dem Tod des Versicherungsnehmers zu ermitteln und kann selbst bei einem „schlechten“ Vertrag hoch sein, wenn der Versicherungsnehmer sehr alt wird. Umgekehrt kann bei einer grandiosen Rentenversicherung die Rendite negativ sein, wenn der Versicherungsnehmer frühzeitig verstirbt. Gleichwohl gilt es natürlich einen guten Anbieter mit einem guten Konzept zu wählen, um die Chance auf eine gute Rendite zu erhöhen.

Rürup Rente Steuer?



Bei der Frage, ob sich eine Rürup Rente für Sie lohnt, sollten Sie den gesamten Lebenszyklus betrachten und nicht nur auf mögliche Steuervorteile während der Ansparphase schauen. Auch die Besteuerung der späteren Renten muss in die Kalkulation mit einfließen. Der Idealfall, für den sich eine Rürup Rente steuer lich lohnt, ist ein hohes steuerpflichtiges Einkommen während der Ansparphase und ein niedriges steuerpflichtiges Einkommen in der Rentenphase. Beispielsweise ein Selbstständiger mit hohem Einkünften, der noch über „alte“ steuerfreie Altersvorsorgeverträge verfügt und daher voraussichtlich kaum zu versteuernde Einkünfte in der Rentenphase haben wird, wäre die Idealkonstellation.


In den Fällen wo es nicht so eindeutig ist, kann mittels eines Schichtenvergleiches berechnet werden, ob sich eine Basisrente lohnt und wie hoch mögliche Vorteile sind. Dort werden über den gesamten kalkulatorischen Lebenszyklus die Möglichkeiten der drei Altersvorsorgeschichten miteinander verglichen.

Besonderheiten der Basisrente



Die Förderung der Beiträge zur Basisrente ist auch heute schon durchaus ansehnlich und wird bis 2025 noch ansteigen. Dem gegenüber stehen jedoch einige Restriktionen, die der Gesetzgeber geschaffen hat, um wie im ersten Abschnitt erwähnt nur noch Produktformen zu fördern, die der Altersvorsorge dienen.


Diese Restriktionen sollten Sie kennen. In der Beratungspraxis zeigt sich durchaus häufig, dass viele Menschen lieber auf die Förderung verzichten zu Gunsten einer größeren Flexibilität und Freiheit.

Die Rürup Rente:

-ist nicht kapitalisierbar, sie darf nur verrentet werden!

-ist nicht übertragbar. Sie können den Vertrag nicht auf andere, z. B. Kinder übertragen!

-ist nicht beleihbar, sie kann also nicht als Sicherheit für ein Darlehen abgetreten werden!

-ist nur eingeschränkt vererbbar. Der Kreis möglicher Erben ist der überlebende Ehegatte und/oder noch im Kindergeldbezug stehende Kinder!

-kann frühestens mit 62 bezogen werden!

-kann nicht vorzeitig gekündigt werden!


 

newspaper templates - theme rewards